Familienrecht

/Familienrecht

Wechselmodell muss trotz Ablehnung der Kindesmutter weiter praktiziert werden

Trotz der Ablehnung des Wechselmodells durch einen Elternteil kann dieses beibehalten werden, wenn es dem Kindeswohl dient. Dies entschied das OLG Naumburg in seinem Beschluss vom 14.07.2014. Sachverhalt: Seit der Trennung im Jahr 2012 praktizierten die Eltern das sogenannte Wechselmodell. Dagegen wandte sich jedoch die Mutter des Kindes und beantragte das alleinige Aufenthaltsbestimmungsrecht für das [...]

Änderung einer ausländischen Sorge­rechts­entscheidung

Eine ausländische Sorgerechtsentscheidung darf durch ein deutsches Familiengericht abgeändert werden, wenn das Kindeswohl dies gebietet. Dies entschied der dritte Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 15.09.2014 (3 UF 109 /13) und bestätigte damit den erstinstanzlichen Beschluss des Amtsgerichts Gelsenkirchen-Buer. Sachverhalt: Die Kindesmutter und ihr 13-jähriger Sohn stammen aus Rumänien. Seit der Trennung [...]

Großeltern müssen bei der Auswahl eines Vormunds in Betracht gezogen werden

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass die Bindung zu Großeltern berücksichtigt werden muss, bevor nicht verwandte Personen als Vormund eingesetzt werden. In seiner Pressemitteilung erläuterte das Bundesverfassungsgericht seine Entscheidung im Detail wie folgt: Der Schutz der Familie nach Art. 6 Abs. 1 GG schließt auch familiäre Bindungen zwischen nahen Verwandten ein, insbesondere zwischen Großeltern und ihrem [...]